Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Genießerpfade

Genießerpfad - Todtmooser Lebküchlerweg

(7) Genießerpfade • Schwarzwald
  • Himmelsliegen
    / Himmelsliegen
    Foto: Katrin Faschian, Hochschwarzwald Tourismus
  • Todtmoos-Weg
    / Todtmoos-Weg
    Foto: Olesja Emmer, Ferienwelt Südschwarzwald
  • Rütteschlucht
    / Rütteschlucht
    Foto: Katrin Faschian, Hochschwarzwald Tourismus
  • Rüttepavillon
    / Rüttepavillon
    Foto: Katrin Faschian, Hochschwarzwald Tourismus
Karte / Genießerpfad - Todtmooser Lebküchlerweg
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Aussichtsreiche Tour auf schmalen Pfaden - vorbei an landschaftlichen Highlights, wie Schluchten und Wasserfällen.

schwer
12,4 km
5:00 Std
570 m
570 m

Durch die Rabenschlucht und die Wälder des Kirchbergs führt uns der Lebküchlerweg vorbei an Aussichtspunkten oberhalb des Schwarzen Felsen und der Rudolf-Jordan-Hütte bis sich der Wald lichtet und wir über Wiesenwege zum Ortsteil Lehen gehen - mit herrlichen Aussichten auf das Todtmooser Tal und den Hotzenwald.

Das Hochkopfhaus lädt uns zu einer gemütlichen Einkehr ein, bevor wir auf dem Panoramaweg zu den gemütlichen Himmelsliegen unter der Weidbuche wandern.

Auf dem urigen Waldweg wandern wir vorbei am Liebfrauenbrunnen und genießen beim Rüttepavillon die Aussicht. Von dort aus führt uns der Weg über Stege und Brücken durch die kleine Schlucht hinab in den idyllischen Ortsteil Rütte und weiter zum Todtmooser Wasserfall. An der Stricker Kapelle vorbei, können wir kurz vor Ende der Wanderung im Hotel-Restaurant Rößle einkehren.

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass.

Autorentipp

Die Todtmooser werden im Volksmund “Läbküechl’r“ genannt, weil der Lebkuchen seit Langem eine besondere Spezialität des Ortes ist. Vor allem Wallfahrer nahmen diese als Wegzehrung mit, da sie lange haltbar sind und beim Laufen bequem verzehrt werden können. Auch heute noch wird in Todtmoos der würzig-süße Pilgerproviant hergestellt – ein Abstecher ins Dorf lohnt sich also schon vor der Wanderung!

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1161 m
815 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Weitere Infos und Links

Für Wanderer, die Landschaftserlebnis und Genießerfreuden gezielt miteinander verknüpfen wollen, wurden die Schwarzwälder Genießerpfade entwickelt.

Weitere Genießerpfade im Hochschwarzwald finden Sie unter www.hochschwarzwald.de/geniesserpfade.

Start

Parkplatz Schwimmbad (816 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.745198 N 8.004339 E
UTM
32T 425363 5288460

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour beim Schwimmbad in Todtmoos, wandern durch die Rabenschlucht und anschließend bergauf über den Schwarzen Felsen zum Scheibenfelsen (974 m). Weiter geht es über den Ortsteil Lehen mit seiner 400 jährigen Weidbuche zum Weißenbachsattel. Über den Panoramaweg hoch über dem Tal schlängelt sich der Weg am Waldrand entlang. Nach einem kurzen knackigen Aufstieg erreichen wir die Himmelsliegen unter einer mächtigen Weidbuche, bevor wir zum höchsten Punkt der Tour beim Unteren Langenwaldweg kommen.

Auf dem urigen Waldweg wandern wir vorbei am Liebfrauenbrunnen und zum Rüttepavillon. Weiter gehen wir in Serpentinen hinunter in die Schlucht des Rüttebachs - über Stege und Brücken - vorbei an Wasserfällen und erreichen den Ortsteil Rütte. Nach dem Todtmooser Wasserfall kommen wir an der Stricker Kapelle vorbei, bevor wir zurück zum Ausgangspunkt wandern.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Freiburg/Donaueschingen:

Bahn 727/728; Ausstieg in Kirchzarten; Bus 7215 nach Todnau Busbahnhof, anschließend umsteigen Bus 7321 nach Todtmoos. Ausstieg Todtmoos Höfle. Von dort aus kann die Tour ebenfalls begonnen werden.

Von Lörrach:

Mit der S6 nach Basel Badischer Bahnhof, dort mit der RB 17355 Richtung Lauchringen bis Haltestelle Wehr-Brennet; umsteigen in Bus 7320 nach Todtmoos; Ausstieg Busbahnhof Todtmoos. Von dort aus sind es ca. 500 Meter zum Start am Schwimmbad.

Anfahrt

Von Freiburg:

B31 Richtung Donaueschingen/Titisee-Neustadt, Ausfahrt St.Peter/Stegen/Todtnau/Oberried/Kirchzarten, weiter auf L126 bis Todnau, dann rechts abbiegen auf B317/Schönauer Straße, nach 2,7 Kilometer links auf L149/ Im Düracker. Von dort Schildern nach Todtmoos folgen.

Von Donaueschingen: 

B31 Richtung Freiburg, die Auffahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Schluchsee/Lenzkirch/Waldshut-Tiengen nehmen, weiter auf B317/B500, durch Todtnau und dann nach 2,7 Kilometer links auf L149/ Im Düracker. Von dort Schildern nach Todtmoos folgen.

Von Lörrach:

Auf B317 bis Schopfheim, dann auf B518 und nach 4,8 Kilometern rechts abbiegen auf L155, nach 500 Metern links auf Friedrichstraße und anschließend rechts um auf Friedrichstraße zu bleiben. Im Kreisverkehr an der zweiten Ausfahrt auf Todtmooser Straße fahren und dann Schildern nach Todtmoos folgen.

Parken

Parkplatz beim Schwimmbad

Alternativ: Busbahnhof (Ortszentrum), Rathaus oder Hochkopfhaus (über Hochkopfstraße mit Einstieg am Weißenbachsattel)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Heinrich G.
21.10.2017
Erlebnis pur ... tolle Tour rund um Todtmoos. Vom Startpunkt beim Schwimmbad, über die Rabenschlucht, ein Teil des "Spürnasenpfads" mit verschiedene Tiere in Form von geschnitzte Holzskulptuen über den Panoramaweg und die Wasserfälle wird es nie langweilig. Trotz der Einstufung "leicht" fordert die Tour besonders auf der ersten Hälfte schon etwas Kondition. Direkt nach dem Wasserfall hatten wir etwas Mühe den richtigen Weg zu finden. Statt über die Strasse sind wir an der Strasse entlang nach unten. Aber auch dort gibt es an der nächsten Abzweigung links einen Weg zurück zum Schwimmbad .. Die Tour ist sehr empfehlenswert !
Bewertung
Gemacht am
25.09.2017
Foto: Heinrich G., Community
Foto: Heinrich G., Community
Foto: Heinrich G., Community
Foto: Heinrich G., Community

Marko Utzig
30.09.2017
Wir sind heute den Weg gewandert.. Das Wetter war zwar nicht so toll aber der Weg war sehr schön... Vom Motorrad Lärm... Blieben wir zum Glück verschont. Allesamt war es gut nur diesen Weg mit Leicht zu deklarieren der Weg hat normal die Wertung Schwer bis Mittelschwer es sind schon genug Steigungen vorhanden... Eine Überlegung diesen Weg schwirigkeitsgrad Mittelschwer.
Bewertung

Frauke Zimmermann
21.08.2017
Eine wirklich sehr schöne Tour, die wir gestern bei schönstem Wanderwetter gelaufen sind. Sehr abwechslungsreich, viel zu sehen, stets kurzweilig, wirklich gut beschildert. Was mich persönlich wundert, ist dass sie im Vergleich zum Menzenschwander Geißenpfad mit "leicht" kategorisiert wird. Ich persönlich habe sie mindestens als genauso anspruchsvoll, wenn nicht sogar als anspruchsvoller als den Geißenpfad empfunden, den wir letztes Jahr gelaufen sind. Trotz allem Empfehlenswert.
Bewertung
Gemacht am
20.08.2017

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,4 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
570 m
Abstieg
570 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.