Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Görwihl: Durch das Höllbachtal

· 1 Bewertung · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienwelt Südschwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Höllbachwasserfall
    / Höllbachwasserfall
    Foto: Christina Schrieder, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
  • / Schellenberger Kapelle-Herrischried
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • / Aussichtsturm Gugelturm - Herrischried
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • /
  • /
  • /
  • /
  • / Freilichtmuseum Klausenhof
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Glaswerkstatt Herrischried
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Hotzenwald Tourismus GmbH
  • / Strömungsinstitut Wirbelstraße Tinte
    Foto: Strömungsinstitut, Strömungsinstitut
  • /
  • /
  • /
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 400 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Wandern Sie durch das wildromantische Höllbachtal. Auf steilen Abhängen bildet der Höllbach als Wildbach mehrere Wasserfälle. Der Größte von ihnen ist 8,5 m hoch. Nach dem Aufstieg zur Gugel können Sie dann die Aussicht über den Hotzenwald genießen. 

mittel
20,6 km
6:30 h
657 hm
657 hm

Die Wanderung beginnt in Görwihl an der Kirche. Sie laufen zuerst auf dem Fußweg zwischen Kirche und Kindergarten hinunter. Bei der ersten Möglichkeit biegen Sie rechts ab, dann wieder links zur ersten Beschilderung.  
Durch Wiesen und Felder führt Sie die gelbe Raute zum Wald in Richtung Höllbachwasserfall. Der immer enger werdende Weg wird dann zum Albhaldenweg.

Nach dem steilen Abstieg in die Albschlucht erreichen Sie die Stelle, an der Höllbach und Alb zusammenfließen. Während die Alb eher gemütlich dahinfließt, stürzt sich der Höllbach die Schlucht hinab. Nachdem Sie dann den Höllbach überquert haben führt Sie der Weg weiter bachaufwärts in Richtung Wasserfall. Über eine Brücke erreichen Sie dann den großen Höllbachwasserfall (Höhe 8,5 m). Wände aus Granit, vom Wasser ausgewaschene Höhlen inmitten eines alten Buchenwaldes – ein toller Platz zum Staunen und Verweilen. Vom Großen Wasserfall wandern Sie weiter bachaufwärts zum Kleinen Wasserfall.
Über den steil verlaufenden Wanderpfad kommt Sie auf einen Forstweg in Richtung Sägmoos. Diesem folgen Sie nach rechts und erreichen kurze Zeit später die Beschilderung nach Untergrunholz. Hier gelangen Sie dann über einen Hangweg zum Grillplatz Sägmoos. 

Nachdem Sie die Straße überquert haben, wandern Sie auf dem Hotzenwald-Querweg (schwarz-weiße Raute auf gelbem Grund) weiter durch den Wald Richtung Gugelturm. Kurz vor Strittmatt erreichen Sie die Kreisstraße und folgen dem Waldrand bis zum Parkplatz. Von dort folgen Sie der Straße, zuerst links, dann rechtsseitig im Wald – weiter nach Engelschwand. Auf dem gesamten Wegabschnitt haben Sie bei guter Witterung eine großartige Fernsicht bis zu den Schweizer Alpen. Im Dorf angekommen wandern Sie bei den ersten Häusern links durch den Ort, um später, nach einem kurzen Stück auf dem schmalen Wiesenweg, erneut das Dorf zu durchqueren. Mitten im Ort folgen Sie einem steilen Wanderweg nach oben und durch den Wald hinauf bis zur Gugel. Sie wandern vorbei  an einem schönen Rastplatz, zum Aussichtturm. Nach dem Besuch des Turms mit seiner atemberaubenden Aussicht lädt das „Gugelstüble“ zum Vesper ein. Dann geht die Wanderung weiter, hinab über den Waldpfad nach Giersbach. Nach dem Sie den Wald verlassen haben, folgen Sie der gelben Raute durchs Dorf bis zur Kapelle, von hier nehmen Sie den linken Weg Richtung Strittmatt.
Nach einem Stück auf dem Mösleweg durch den Wald, erreicht Sie über die Kohlenrütte Strittmatt. Bei der Beschilderung „Algi“ nehmen Sie den rechten Weg Richtung Görwihl, bei der nächsten gelben Raute gehen Sie weiter geradeaus. Nach Überqueren der Hauptstraße folgen Sie der Straße im Wohngebiet erst links, dann rechts und schließlich wieder links, um von hier der gelben Raute in Richtung Görwihl zu folgen. 

Die Holzbeschilderung führt Sie zum Parkplatz Günnetsmättle, Sie folgen dann dem am Waldrand gelegenen Bannmättleweg über das Heiligsmoos direkt nach Görwihl. Nun noch der Kirchturmspitze folgen und Sie haben Ihren Ausgangspunkt wieder erreicht.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
984 m
Tiefster Punkt
510 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gugelturm in Herrischried-Giersbach
Nestorhof

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Regenjacke empfehlenswert

Weitere Infos und Links

Hotzenwald Tourist-Info Görwihl

Hauptstraße 54

79733 Görwihl

Tel. 07754/708-10

Fax. 07754/708-50

touristinfo@goerwihl.de

www.goerwihl.de

 

Start

Kirche Görwihl (669 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.641360, 8.080240
UTM
32T 430916 5276849

Ziel

Kirche Görwihl

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie können ab Albbruck mit der Linie 7324 nach Görwihl fahren. Dauer ca. 16 Minuten

Zustieg ist in Albbruck an der ehemaligen Papierfabrik und Ausstieg in Görwihl ist z.B. am Marktplatz.

Sie sind dann zu Fuß in ca. 5 Minuten an der Kirche.

Parken

Sie können Ihr Auto direkt bei der Kirche in Görwihl kostenlos abstellen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Hotzenwald Wandrkarte des Schwarzwaldvereins


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Roland Kaus
28.09.2015 · Community
Schöne abwechslungsreiche Tour mit Wegalternativen. Leider war die Vesper am Gugelturm weniger gut.
mehr zeigen
Gemacht am 26.09.2015

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,6 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
657 hm
Abstieg
657 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.