Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Waldshut-Tiengen: Um den Mühleberg

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienwelt Südschwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss und Kapelle in Gurtweil
    / Schloss und Kapelle in Gurtweil
    Foto: Christoph Kunz, Waldshut-Tiengen Tourismus
  • Blick auf Waldshut
    / Blick auf Waldshut
    Foto: Christoph Kunz, Waldshut-Tiengen Tourismus
  • Kalvarienbergkapelle Waldshut
    / Kalvarienbergkapelle Waldshut
    Foto: Christoph Kunz, Waldshut-Tiengen Tourismus
  • Auf dem Aarberg
    / Auf dem Aarberg
    Foto: Christoph Kunz, Waldshut-Tiengen Tourismus
  • Wildgehege Waldshut
    / Wildgehege Waldshut
    Foto: Christoph Kunz, Jörger Media
Karte / Waldshut-Tiengen: Um den Mühleberg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 Wildgehege Waldshut Ibenkopf Kalkofen Gurtweil Kapuzinerweg Bergfriedhof

Der Mühleberg bietet mit seinen Wäldern, Wiesen und Feldern ein besonderes Naturerlebnis. Zusätzlich zur abwechslungsreichen Flora kann im Wildgehege Waldshut die lokale Fauna bestaunt werden.
schwer
13,4 km
4:00 h
400 hm
400 hm
Eine sehenswerte Rundtour, die uns einmal durch Waldshut, über den Mühleberg nach Gurtweil und wieder zurück leitet. Am Wegrand findet man einige Orte, die eine Besichtigung wert sind. So zum Beispiel das Wildgehege in Waldshut oder das Schloss und die Kapelle in Gurtweil.

Autorentipp

Jeden Freitag von 8 - 13 Uhr findet im Schloss Gurtweil ein Markt statt. Hier können regionale Lebensmittel und andere Produkte im schönen Schlossareal erworben werden.
outdooractive.com User
Autor
Leah Raatz
Aktualisierung: 13.06.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
655 m
340 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Festes Wanderschuhwerk ist notwendig. Es werden teilweise stark befahrene Straßen überquert, hier bitte besonders vorsichtig sein.

Ausrüstung

festes Wanderschuhwerk, Verpflegung aus dem Rucksack, Regenschutz

Start

Bahnhof Waldshut (339 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.621221, 8.219476
UTM
32T 441351 5274497

Ziel

Bahnhof Waldshut

Wegbeschreibung

Startpunkt unserer Tour ist der Bahnhof Waldshut. Von dort führt uns der Weg zunächst in Richtung Norden durch bebautes Gebiet auf den Wolfsackerweg. Hier biegen wir rechts ab und kommen auf den Wanderpfad, der ein kurzes Stück recht steil auf einem Serpentinenweg den Mühleberg hinauf führt. Der Weg bringt uns durch einen Buchenhochwald weiter bis zum Wildgehege Waldshut. Neben heimischen Tierarten können dort auch Steinwild, Greifvögel und Nasenbären beobachtet und bestaunt werden. Ein großer Kinderspielplatz und ein Kiosk-Bereich runden das Angebot ab. Wir folgen dem Weg durch die Wälder zum Ibenkopf. Der Berg verdankt seinen Namen dem großen zusammenhängenden Eibenbestand. Vom Ibenkopf kommen wir durch einen lichten Buchenwald zum Hochtannweg, die ehemalige Verbindungsstraße zwischen Indlekofen und Schmitzingen. Hier laden immer wieder Sitzgruppen mit schönen Aussichtsmöglichkeiten zum Verweilen ein. Am Wegweiser Kalkofen biegen wir nach rechts ab. Wir erreichen den Klosterweg, der einst die wichtige Transport- und Verbindungsstraße zwischen St. Blasien und Waldshut darstellte. Am Indlekofer Pavillon bietet sich ein besonders schöner Ausblick auf die Rheinebene und den Aare-Zufluss, auf die Alpenkette von Säntis bis zur Jungfrau und auf die Küssaburg. Über Buchhalde wandern wir bergab in Richtung Osten. Durch die abwechlungsreiche Landschaft führt der Weg nun leicht abfallend ins Tal hinunter nach Gurtweil. Dort kann man die barocke Pfarrkirche und die Schlosskapelle besichtigen. Das alte Schloss kann hingegen nur von außen bestaunt werden. Vom Prälatenweg biegen wir rechts auf die Rathausstraße ab und kommen am ehemaligen Kloster vorbei zum Brühlhofweg. Wir gehen durch das flache Schlüchtal bis zum Kapuzinerweg, auf dem wir durch die Wälder des Aarberg nach Bergstadt hinauf wandern. Auf dem Aarberg führt der Weg am Bergfriedhof vorbei zur Kalvarienbergkapelle, die ein wenig versteckt im Wald liegt. Über den Kalvarienbergweg, von wo wir immer wieder Blicke auf die Stadt und das Rheintal genießen können, bringt uns der Weg nach Waldshut hinunter. In Waldshut kommen wir über die Theodor-Wagner-Straße schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurück. Wer möchte kann nun noch einen Abstecher hinunter zum Rhein machen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug bis Bahnhof Waldshut, Bus bis Waldshut, Busbahnhof

Anfahrt

B 34 bis Waldshut

Parken

Parkhaus am Kornhaus in Waldshut (1 Fußminute vom Bahnhof entfernt)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.